News-Archiv
   
 

25.01.2007 - Der 1. Spieltag: Favoriten behaupten sich


Der erste Spieltag beim Roger-Zech-Gedächtnisturnier 2007 war geprägt von vielen Toren, wobei sich vor allem die Favoriten wie Titelverteidiger „Sigis Buaba“ (Captain Erich Fritz) aus Tisis und „Gitzihöll-Kickers“ (Gebrüder Schraner, Oliver Gassner, Daniel Janssen, Matthias Büchel & Co.) problemlos behaupteten. Da es zu keinem einzigen Remis in den zehn Partien der Gruppe 1 kam, war die Hierarchie sogleich gegeben. Im direkten Duell der zwei stärksten Teams. Besiegten „Sigis Buaba“ die „Gitzihöll-Kickers“ mit 3:1-Toren. .
.

Dies vorwiegend vom Triesner Viertligateam bestückte .Formation „Skandal“ (Florian Meier II, Piero Sprenger, Fabian Hutter, Michael Thewes & Co.) sicherte sich problemlos den dritten Rang und somit den Einzug in die Zwischenfinalgruppen vom Samstag und Sonntag.
.
„Isch bescht“ (Captain Marco Rothmund) sowie „D’Bärgär“ (Captain Manuel Moser) mussten sich nach der Vorrunde verabschieden. Diesen zwei Teams, die in erster Linie mit jungen Akteuren auftraten, fehlte die nötige Erfahrung, um sich gegen die Favoriten zu behaupten.

Trotz Aggressivität fair

Viel Aggressivität war in einzelnen Spielen der Vorrundengruppe 2 zu sehen, dennoch erkannten die Akteure die Grenzen, mussten jedoch die eine oder andere Zeitstrafe (blaue Karte) absitzen.. Die Refs mussten zwar viele blaue Karten (Zwei-Minuten-Strafe) zücken, doch das lag an der verschärften Regel, wonach das Grätschen im Zweikampf, mit dem ein Gegenspieler gefährdet wird, völlig verboten ist. .
.
„KFZ Onay II“ (Captain Özedmir Onur stellte mit Gökhan, Serkan, Hakan, Engin Kurt, Engin, Burhon & Co. ein namhaftes Team) sprang kurzfristig für das ausgefallene Team von „Promilefighters“ (Captain Orhan Tuncay) ein und zeigte spielerisch sowie technisch hochstehenden Fussball. Ansonsten verlief diese Gruppe wesentlich enger, als die erste Vorrundengruppe. Bis auf Gruppensieger „KFZ Onay II“, das alle Partien gewann, blieb kein Team ungerupft. Vor allem für die zwei weiteren Positionen, sprich Einzug in die Zwischenfinals, gab es sehr enge Entscheidungen. Das „D.C. Zentrum“ (Captain Porcic Mesud) konnte sich dank eines ausgeglichenen Teams Position zwei sichern und gab lediglich gegen „KFZ Onay II“ (1:2) sowie die A-Junioren des USV Eschen/Mauren (0:0), die unter dem Pseudonym „FC Gutle“ (Captain und Torhüter Michael Marxer) auftraten, Punkte ab. Dieser eine Punkt trug „FC Gutle“, das mit einem Pluszähler gegenüber „Boss Pinzellos“ aus Vaduz die Gruppenphase abschloss, den Einzug in die nächste Runde ein.
.
„Wettcafé Viktoria“ (Captain Miro Bodracic) zeigte ansatzweise guten Fussball, wurde in den ersten drei Partien jedoch kalt erwischt, sodass die Chancen auf ein Weiterkommen vorzeitig ausgespielt waren. „Bäst Friends“ (Matthias Konrad, Manuel Milkovics, Andreas Meyer, Stefanos Moutsafidis, Christian Nigg, Norman Matt, Zlatko Leovac, Tony Ospelt und Alexander Wanger) holte sich den einzigen Punkt im Duell gegen „Wettcafé Viktoria“ (2:2). .

Hallenfussball. Vorrunde Fussballer. Gruppe 1: 1. Sigis Buaba 4/8 (14:4). 2. Gitzihöll-Kickers 4/6 (12:4). 3. Skandal 4/4 (9:6). 4. Isch bescht 4/2 (7:13). 5. D’Bärgär 4/0 (3:18).


Gruppe 2: 1. KFZ Onay II 5/10 (10:2). 2. D.C. Zentrum 5/7 (6:3). 3. FC Gutle 5/6 (8:2). 4. Boss Pinzellos 5/5 (8:5). 5. Wettcafé Viktoria 5/1 (5:13). 6. Bäst Friends 5/1 (2:13).


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18