News-Archiv
   
 

28.01.2004 - All-Star-Team 2004



Die Allstars 2004

Wie jedes Jahr kürt die IG Fussballfreunde Unterland die besten Spieler und erstellt aufgrund der Leistungen in den zwei Finalgruppen, den Halbfinals und Klassierungsspielen ein «All-Star-Team». Auch beim 13. Roger-Zech-Gedächtnis-Turnier fanden auffällige Spieler Aufnahme in diesen durchlauchten Kreis. Anlässlich der Preisverteilung erhielten diese Spieler eine spezielle Auszeichnung, einen «Swarovski-Kristall».


Der Torhüter des Turniersiegers «Harry Zech Weinbau», Philipp Hammer, erhielt den Zuspruch dank des ausgezeichneten Rückhalts in den Finalrundenspielen. Er wehrte letztlich den entscheidenden Penalty ab, der zum 4:3-Sieg im Penaltyschiessen ausreichte.

Der oft aus der Defensive agierende Philipp Hagspiel (Wettcafé Barometer) zeigte nicht nur Übersicht, sondern entpuppte sich mit vier Toren in der angesprochenen Finalrunde zudem als treffsicher.

Erkan Atav (Sinopspor 57) zeigte technische Fertigkeit, Spielwitz und Torgefährlichkeit. Als zweitbester Torschütze in der Finalrunde hatte er wesentlichen Anteil am sportlichen Erfolg seines Teams.

Als eiskalter Realisator zeichnete sich Andreas Krizanac (UNA) aus. Mit neun Toren war er in den Finals der treffsicherste Angreifer. Dass just ihm das Schicksal ereilte, im Finale den entscheidenden Penalty zu verschiessen, zeigt auf, dass auch Goalgetter keine Maschinen sind.

Liechtensteins Nationalspieler Thomas Beck vom FC Chiasso war ein Garant für schnelle Gegenstösse beim Turniersieger 2004, «Harry Zech Weinbau». Oft konnte er nur durch Foulspiel gestoppt werden, holte damit seinem Team zahlreiche Freistösse heraus, die letztlich zu gefährlichen Situationen oder Toren führten.

Stif Gulan vom Team «Long John Bar» war trotz seiner Jugend mit 18 Jahren die Entdeckung, zeichnete sich als fünffacher Torschütze in der Finalrunde aus und verblüffte mit seinem beweglichen Spiel.

Auszeichnung an beste Spielerin

Im Frauenturnier bildete die Torfrau von Turniersieger «Los compagneros de Raul», Sabrina Tinner, den nötigen Rückhalt. Die reflexstarke Torhüterin bestach durch Paraden und leitete jeweils schnell und effizient den Konter ein. Im Finale hielt sie den Kasten ihres Teams rein. Bei den Frauen wird jeweils nur die beste Spielerin ausgezeichnet.

Beim diesjährigen Turnier standen für einmal einige NLA-Spielerinnen des DFC Ruggell (Carmen Alabor) und FC Staad im Einsatz. Deshalb bewegte sich das Niveau des diesjährigen Frauenfinals nicht nur ansehnlichen, sondern beachtlichen Niveau.


13. Roger-Zech-Gedächtnis-Turnier 2004. All-Star-Team: Philipp Hammer (Harry Zech Weinbau), Stif Gulan (Long John Bar), Erkan Atav (Sinopspor 57), Andreas Krizanac (UNA), Thomas Beck (Harry Zech Weinbau) und Philipp Hagspiel (Wettcafé Barometer).

Beste Spielerin: Sabrina Tinner (Los compagneros de Raul).


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18