News-Archiv
   
 

25.01.2004 - «Harry Zech Weinbau» siegreich



Das Siegerteam «Harry Zech Weinbau»

Beim 13. Roger-Zech-Gedächtnisturnier in Eschen ging der Sieg in der Hauptkategorie der Fussballer an «Harry Zech Weinbau». Die Entscheidung im Finale gegen «UNA» fiel nach einem 1:1 erst im Penaltyschiessen (4:3).

Mit 66 Teams erfreut sich das Traditionsturnier im Unterland nach wie vor groser Beliebtheit. Entsprechend eng waren vor allem die Entscheidungen in der Finalgruppe II gestern Sonntag nachmittag. In der Finalgruppe I überzeugte «UNA» mit Triesens Goalgetter Krizanac und musste lediglich «Harry Zech Weinbau» (Philipp Hammer, Thomas Beck, Mathias Urschitz, Mathias Beck, Christof Ritter, Rhamed Abdi und Antonio Berella) ein 1:1-Remis zugestehen. In der zweiten Finalgruppe überzeugte das türkische Team «Sinor spor 57», wobei sich vor allem Erkan Atav als überragender Angreifer entpuppte. Daneben qualifizierte sich «Wettcafé Barometer», in deren Reihen mit Michael Vonbrüll (FC Lustenau) auch ein Profi mitwirkte, fürs Halbfinale. Im ersten K.o.-Spiel ergriff «UNA» dank zwei schnellen Krizanac-Toren (2:0) die Initiative. Dem 3:0 von Senad folgte noch der 3:2-Endstand dank eines Doppelpacks von Philipp Hagspiel.


«Sinopspor 57» und «Harry Zech Weinbau», das die Fahne der heimischen Teams hochhielt, kreuzten sich im zweiten Halbfinale. Ein Lattenkracher von Thomas Beck rüttelte die Teams zwar wach (1.), doch im Finish gelang Ritter (9.) der 1:0-Siegestreffer ins rechte, obere Eck. «Respekt vor diesem starken Team», lobte FL-Nationalspieler Christof Ritter das türkische Ensemble.

Zwei Entscheidungen im Penaltyschiessen


Im Spiel um den 5./6. Rang standen sich «Long John Bar» (Reto Oehri, Peter Klaunzer, Othmar Büchel & Co.) und «FC Ganza» (Portugiesisches Team mit Troisio und Erne vom FC Triesen) gegenüber. Trotz zahlreicher Torszenen fiel kein Tor, im fälligen Penaltyschiessen behielt «FC Ganza» mit 4:3 die Oberhand.


Im «kleinen Finale» um Rang drei lancierte Sefket Akyildiz mit dem 1:0 (1.) für «Sinopspor 57» die Partie gegen «Wettcafé Barometer». Atav doppelte nach (4.), doch Rifet verkürzte (5.) und S. Akyildiz (7.) realisierte schliesslich den 3:1-Endstand.


Im Finale legten sowohl «UNA» als auch «Harry Zech Weinbau» den Vorwärtsgang ein. Lulic Senad eröffnete das Skore (3.) für «UNA», Christof Ritter glich mit einem Hocheckschuss zum 1:1-Gleichstand aus (6.). Die beiden Finalisten schenkten sich nichts und gingen ein hohes Tempo. Aufgrund von Zeitstrafe hüben wie drüben lebte das Finale mehr von der Dramatik, denn von spielerischen Akzenten. Zu verbissen ging vor allem «UNA» zu Werke, obwohl die Bosnier auch grosses Potenzial besassen. Nachdem in der Verlängerung kein weiteres Tor fiel, musste das Penaltyschiessen entscheiden: Ausgerechnet Topskorer Krizanac – ihm gelangen acht Tore in der Finalrunde samt Halbfinals – vergab den entscheidenden Penalty. 4:3 somit für den Dreifachsieger der FL-Hallensaison.

Hallenfussball. 13. Int. Roger-Zech-Hallenturnier in Eschen. Fussballer: 1. Harry Zech Weinbau. 2. UNA. 3. Sinopspor 57. 4. Wettcafé Barometer. 5. FC Ganza. 6. Long John Bar. 7. Frigodrom Nüziders. 8. CNC. 9. Kayerispor. 10. HSW-Kickers II. 11. A köschtlichi Truppa. 12. Gitzihöll-Kicker. – 53 Teams klassiert.


All-Star-Team: Philipp Hammer (Harry Zech Weinbau), Stif Gulan (Long John Bar), Erkan Atav (Sinopspor 57), Andreas Krizanac (UNA), Thomas Beck (Harry Zech Weinbau) und Philipp Hagspiel (Wettcafé Barometer).


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18