News-Archiv
   
 

23.01.2004 - 2. Spieltag: Favoriten schälen sich heraus



Bild vom 2. Spieltag (foto:klaunzer)

Am zweiten Spieltag des diesjährigen 13. Roger-Zech-Hallenturnier, das vom 21. bis 25. Januar in der Turnhalle des Schulzentrums Unterland in Eschen / FL ausgetragen wird, blieben am Donnerstag weitere grössere Überraschungen aus. Titelverteidiger „CNC“ verlor zwar zum Auftakt (0:1), liess in der Folge jedoch nichts mehr anbrennen. Einige heimische Favoriten wie „ Harry Zech Weinbau“ und „Long John Bar“ gaben eine positive Visite ab und müssen, wie auch „Kayserispor“ und „Wettcafé Barometer“ beachtet werden.

In der Gruppe vier kam es zu einem Dreikampf zwischen „FC Azzurri“, Titelverteidiger „CNC Mechanik“ (Torhüter Berti, Joachim Moitzi, Mathias und Stefan Schraner, Matthias und Thomas Büchel, Wolfgang Pichler sowie Christian und Mark Frommelt) und „A köschtlichi Truppa“ (Andreas Marxer, Daniel Eberle, Christian Ritzberger, David Oehri & Co.), die den Titelverteidiger im Auftaktspiel gleich eine 1:0-Niederlage beifügten. Für den Titelverteidiger war der Start somit allles andere als verheissungsvoll. Da in den Vorrunden jeweils drei Teams pro Gruppe aufsteigen, blieb dieser „Umfaller“ der einzige des Co-Favoriten. Dank des ausgeglichenen Dreikampfes – jedes Team gewann und verlor im Direktduell untereinander eine Partie – entschieden die weiteren Gruppenspiele gegen den „SC Fluka“ aus Buchs und „E viva Espagna“ (mit Spielertrainer Pascal Schütz) über den Ausgang. Da in diesen Duellen niemand der Aspiranten stolperte – „FC Azzurri“ verlor gegen „CNC“, besiegte jedoch „A köschtlichi Truppa“ mit 3:1 – entschieden die Direktduelle, wobei die Schaaner Azzurris die beste Bilanz vorweisen konnten.


In der fünften Gruppe trat mit „Harry Zech Weinbau“ (Philipp Hammer, Mathias Beck, Christof Ritter, Matthias Urschitz, Rhamet Abdi & Co.) ein Favorit zwar positiv in Erscheinung, obwohl er gegen das Überraschungsteam „Kayserispor“ (Orhan Tuncay und Regionalligaspieler aus Vorarlberg) 0:2 stolperte. Der Aufstieg in die Zwischenfinals war mehr als nur Pflicht. „Kayserispor“ gab den einzigen Verlustpunkt (1:1) gegen „Die jungen Wilden“ (Team aus Trübbach mit Dnitro Xhymshiti) ab. Der dritte Aufsteiger sind die in der heimischen Landwirtschaft beschäftigten Brasilianer des Teams „Josef Elkuch AG Team Brasil“. Sie sicherten sich den Einzug in die Zwischenrunde dank eines 4:0-Sieges gegen „Die jungen Wilden“. Chancenlos war der „FC Concordia“ (Michele Puopolo & Co.), der alle vier Partien verlor.


In der Mitternachtsession der Gruppe sechs blieb die Spannung, wer die Vorrunde übersteht, bis zum letzten Spiel aufrecht. „Long John Bar“ (Othmar Büchel, Peter Klaunzer, Reto und Ralf Oehri & Co.) strauchelte zwar gegen “Grenzgarage Tisis” (0:2), behielt ansonsten jedoch kühlen Kopf. Dank Spielwitz und einer guten Mischung überzeugte das von Othmar Büchel gecoachte Team. „Wettcafé Barometer“ aus Vorarlberg, Vorjahresfinalist unter einem anderen Pseudonym, verlor gegen „Long John Bar“ (2:4) und musste den hungrigen A-Junioren des FC Vaduz/Schaan („Mallorca-Kickers“) ein 1:1-Remis zugestehen. Dank der Ausgeglichenheit in der Gruppe behielten vier Teams die Chance zum Aufstieg offen. „Grenzgarage Tisis“ konnte sich im letzten Spiel des Abends, um Mitternacht, gegen „Crash-Bar“ (Thomas Ospelt, Martin Mähr und Spieler des FC Vaduz III) mit 4:2-Toren durchsetzen und somit das Ticket für die Zwischenfinalgruppe sichern.


Am Freitag Abend wird das Roger-Zech-Gedächtnisturnier mit den Vorrundenspielen der Gruppen sieben, acht und neun fortgesetzt. .


Hallenfussball. 13. Roger-Zech-Gedächtnis-Turnier in Eschen /FL. FUSSBALLER – Rangliste. Gruppe 4:

: 1. FC Azzurri * 4/6 (14:2). 2. CNC * 4/6 (9:2). 3. A köschtlichi Truppa * 4/6 (9:6). 4. SC Fluka 4/1 (4:11). 5. E viva Espagna 4/1 (2:17).

* = In den Direktbegegnungen zwischen FC Azzurri (3:2), CNC (1:1) und A köschtlichi Truppa (2:3) hatte jedes Team einen Sieg realisiert. Die Bilanz untereinander sprach dank des Plustores (3:2) für FC Azzurri.


Gruppe 5:
1. Kayserispor 4/7 (9:3). 2. Harry Zech Weinbau 4/6 (8:2). 3. Josef Elkuch AG Team Brasil 4/4 (11:8). 4. Die jungen Wilden 4/3 (5:7). 5. FC Concordia 4/0 (1:14).


Gruppe 6:
1. Long John Bar 5/8 (9:6). 2. Wettcafé Barometer 5/7 (19:5). 3. Grenzgarage Tisis 5/6 (9:9). 4. Mallorca-Kickers 5/5 (7:5). 5. Red Star 5/4 (4:10). 6. Crash-Bar 5/0 (4:17).



Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18