News-Archiv
   
 

21.01.2018 - «Nur» Rang drei in Triesenberg



Die IGFU beim Turnier in Triesenberg 2018: «Nur» Rang drei blieb letztlich.

Beim 7. Hallenturnier «Triesabärg und Fründa» belegte die IG Fussballfreunde Unterland in der Besetzung Pirmin Marxer, Hanno Hasler, Mathias Meister, Reto Mündle, Cabral Euclides, Marco Öhri, Mathias Barandun, Florian Heeb und Denis Videcnik «nur» Rang drei, denn im Halbfinale wäre ein Sieg gegen Titelverteidiger «Campioni» (0:1-Niederlage) durchaus möglich gewesen.

Sieg im Penaltyschiessen

Im kleinen Finale dominierte die IG Fussballfreunde Unterland (IGFU) das Triesenberger «Team Brauhaus» (Matthias Konrad, Alessandro Büchel, Nils und Pius Sprenger, Fabian Gafner & Co.) über weite Strecken. Torhüter Gafner stoppte Barandun (2.) und Mündle (4.), letztlich gelang Barandun die 1:0-Führung (5.). Euclides vergab die Vorentscheidung (7.), stattdessen traf Alessandro Büchel mit einem herrlichen Distanzschuss zum 1:1 ins Lattenkreuz (7.). Somit war ein Penaltyschiessen notwendig, das die IGFU mit 3:1-Toren gewann.
Die zwei Halbfinals zuvor verliefen sehr ausgeglichen. «BLR United» sorgte im Duell gegen «Team Brauhaus» dank den Toren von Wolfinger (3.) und Julian Beck (5.) für eine rasche Vorentscheidung (2:0). In der Folge kontrollierte BLR das Geschehen. Weitaus umstrittener verlief das Duell zwischen «Campioni» und der IGFU. Barandun (4.) und Videcnik (6.) auf der einen sowie Zeciri auf der Gegenseite hatten das Visier zu hoch eingestellt (5.). Zeciri nutzte eine Lücke und traf mittels Hocheckschuss zur 1:0-Führung (7.). Videcnik (9.) und Mündle (11.) verpassten den Ausgleich haarscharf; zwei Foulvergehen im Strafraum von «Campioni» übersah der Ref grosszügig (7./8.), sodass der Titelverteidiger erneut ins Finale einziehen konnte.
Im Finale besiegte «BLR United» den Titelverteidiger «Campioni» mit 4:0-Toren. Fabio Wolfinger mit einem Doppelpack (2./7.), Constantin Marxer (7.) und Julian Beck (8.) erzielten die Tore.

Die zwölf Teams gingen sehr engagiert zur Sache. Auf dem Triesenberger Parkett, der sehr rutschig war, wäre möglicherweise ein Filzball ratsam gewesen, denn die Lederbälle sorgten für zusätzliche Hektik. Der Pluspunkt der Lederbälle sei auch erwähnt: Es gab einige sehenswerte Weitschüsse zu sehen.

Hallenfussball.
7. Hallenturnier FC Triesabärg und Fründa in Triesenberg. Aktive Fussballer:
1. BLR United. 2. Campioni. 3. IG Fussballfreunde Unterland. 4. Team Brauhaus. 5. Old Boys. 6. Pena United. 7. Hilbe Bodenbeläge. 8. FC Ganza. – 12 Teams klassiert.


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18