News-Archiv
   
 

22.01.2017 - IGFU «nur» Vierte in Triesenberg



Mathias Meister (li.) wird mit gestrecktem Bein attackiert.

Beim 6. Hallenturnier «FC Triesabärg und Fründa» holte sich die IG Fussballfreunde Unterland in der Besetzung Pirmin Marxer, Hanno Hasler, Bernhard Allgäuer, Florian Heeb, Toni Dauti, Cabral Euclidis, Mathias Meister, Misin Berisha und Attila Nyiri Rang vier, nachdem das Klassierungsspiel um Rang drei und vier gegen das «Team Brauhaus» mit 1:2-Toren verloren gegangen war. Dauti musste verletzungsbedingt passen, Büchel (1.) und Jonas Sprenger (4.) legten entschlossen zum 0:2 vor, Nyiri schaffte dennoch den 1:2-Anschlusstreffer (5.), doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen, wobei das «Team Brauhaus» mit Glück und Zeitspiel den Sieg über die Zeit schaukelte und sich Rang drei sicherte. Als viertplatziertes Team erhielt die IGFU keinen Preis ausgehändigt!

Ärgerlich war zuvor die Halbfinalniederlage gegen den späteren Turniersieger «Campioni» (Selcuk Bicer, Michele Polverino, Michel Gadient, Burak Eris, Agim Zeciri, Sokol Maliqi, Vito Troisio, Rhamet Abdi und Domenico Macri) mit 2:3-Toren. Ein Abstimmungsfehler nutzte Abdi zur frühen Führung nach 30 Sekunden. Dauti (4.) glich aus. Maliqi brachte den Titelverteidiger nach Ballglück bei seinem Solovorstoss mit 1:2-Toren in Front (6.), doch postwendend glich Euclidis zum 2:2 aus (7.). Schliesslich nutzte Eris einen fatalen Abspielfehler zum 2:3 (8.).

Der Ärger hatte sich schon in der Zwischenfinalgruppe E abgezeichnet, denn im Direktduell gegen «Team Brauhaus», das mit vielen Fouls die Spielfreude der Unterländer gestoppt hatte, erzielte Heeb den vermeintlichen 2:1-Siegestreffer: Als der Ball auf dem Weg ins Tor war, kam die Sirene (Spielende), weshalb der Treffer zurecht nicht mehr gezählt hatte. Ein Sieg hätte der IGFU den Gruppensieg eingetragen und somit im Halbfinale gegen «Old Boys FC» einen schwächeren Kontrahenten beschert. In den zwei Partien gegen «Sporting Anabol» (1:1) und «Chape Brasil» sicherte sich die IGFU die weiteren Zähler zum Vorstoss in die Halbfinals.

Obwohl die IGFU am Samstag kurz nach 11 Uhr gegen «Hilbe Bodenbeläge 2» nur mit einem torlosen 0:0 ins Turnier 2017 gestartet war, gab es keine Zweifel über den Vorstoss in die Zwischenfinals. FC Ganza (1:0) und BLR United (3:1) sind in der doch schwierigen Vorrundengruppe besiegt worden.

Die 13 Tore der IGFU an diesem Samstag blieben eine eher bescheidene Ausbeute. Toni Dauti entpuppte sich mit drei Mouchen als erfolgreichster IG-Torschütze. Die weiteren Tore erzielten Florian Heeb (2), Misin Berisha (2), Attila Nyiri (2) sowie Hanno Hasler, Bernhard Allgäuer Cabral Euclidis und Mathias Meister, die jeweils einmal erfolgreich blieben. Hasler, der stark aufgetreten war, stand der IGFU übrigens in der entscheidenden Finalphase des Turniers nicht mehr zur Verfügung.

Hallenfussball. 6. Hallenturnier FC Triesabärg und Fründa. Rangliste:
1. Campioni. 2. Old Boys FC. 3. Team Brauhaus. 4. IGFU Fussballfreunde Unterland. 5. Sporting Anabol. 6. Pause. 7. FC Ganza. 8. Chape Brasil. – 13 Teams teilgenommen.

Vorrundengruppe A. Partien: IGFU – Hilbe Bodenbeläge 2 0:0, FC Ganza – IGFU 0:1, BLR United – IGFU 1:3.

Rangliste:
1. IGFU 3/7 (4:1). 2. FC Ganza 3/4 (2:2). 3. BLR United 3/3 (3:5). 4. Hilbe Bodenbeläge 2 3/2 (0:1).

Zwischenfinalrunde E, Resultate:
Sportin Anabol – IGFU 1:1, IGFU – Team Brauhaus 1:1, IGFU – Chape Brasil 4:0.

Rangliste:
1. Team Brauhaus 3/7 (8:1). 2. IGFU 3/5 (6:2). 3. Sporting Anabol 3/4 (3:6). 4. Chape Brasil 3/0 (1:9).


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18