News-Archiv
   
 

28.01.2013 - «Tempel Imbiss» holt sich Krone in Eschen



«Tempel Imbiss» siegte in der Hauptklasse beim Roger-Zech-Gedächtnisturnier.

Beim diesjährigen Roger-Zech-Gedächtnisturnier in Eschen ging «Tempel Imbiss» als Sieger hervor. In einem kampfbetonten Finale besiegte das Team aus dem Mittelrheintal das «Team Brauhaus» aus Triesenberg knapp mit 1:0.

Hallenfussball. – Im 45-stündigen Mammutprogramm liessen sich der FC Schaan im Hallen-Masters der Senioren, der FFC Widnau im Frauenturnier, der SC Bregenz bei den D-Junioren und der TSV Altenstadt bei den E-Junioren als Sieger feiern (siehe nebenstehende seperate Rubriken).

Knappe Entscheidungen

In den beiden Finalgruppen der Fussballer kam es zu engen Entscheidungen. «Bet 2 Win» (Team von Erich Ender) aus Vorarlberg spielte von den zwölf Finalgruppenteams den attraktivsten Fussball blieb jedoch in der Finalgruppe II am kämpferischen «Team Brauhaus» (René Kobler, Alessandro Büchel, Matthias Konrad, Alex Koch, Patrick Beck, Sandro Mathis, Pius, Jonas und Nils Sprenger) hängen (1:3). In jener Gruppe überzeugte «NK Podlug» (Michael Novak, Burak Eris, Martin und Ivan Vundac jun., Adin Hamzic, Blazen Colic und Lele Sangrigoli) dank Effizienz. In der Finalgruppe I führte der Weg ins Halbfinale über den «FCS» aus Sevelen und «Tempel Imbiss» (Captain Nijazi Banusevic, Samir Hodzic, Skudi Rustemi, Besart Shoshi, Mergim Osmani, Mentor Memeti, Sahin Irisme und Arlind Zekaj), das mit Zweitligaspielern des FC St. Margrethen, FC Widnau, FC Montlingen und FC Arbon überzeugte.

Finale wog hin und her

In den Halbfinals besiegte das «Team Brauhaus» den «FCS» äusserst souverän mit 3:0-Toren. Büchel (4.), Jonas (8.) und Nils Sprenger (9.) erzielten die Tore. Im zweiten Halbfinale trennten sich «Tempel Imbiss» und «NK Podlug» 1:1-Remis, im Penaltyschiessen gewann «Tempel Imbiss» 3:0.

Im kleinen Finale um den 3. und 4. Rang setzte sich der «FCS» (Alexander Stölzel, Captain Mergim Murtezi, Jeton Fazliu, Mamut Tapki, Remo Sturzenegger, Sergio Novais und Mergim Beqiri) gegen «NK Podlug» mit 2:1 durch.

Viel Stimmung herrschte während des Finals auf der Zuschauertribüne. Das Geschehen zwischen «Tempel Imbiss» und «Team Brauhaus» wog hin und her und sorgte für Emotionen. Büchel besass die Chance zum Führungstreffer, traf jedoch nur den Pfosten (4.). Zu Diskussionen gab eine hart ausgesprochene Zweiminuten-Strafe gegen das «Team Brauhaus». Memeti gelang letztlich mit der «Picke» der 1:0-Siegestreffer (8.); die Triesenberger konnten in der verbleibenden Zeit nicht mehr reagieren und musste sich mit Rang zwei begnügen.

Lob von Schiedsrichter-Legende

Mit 68 Teams war das Unterländer Hallenturnier erneut gut besetzt. «Seit über 40 Jahren bin ich Schiedsrichter in der gesamten Ostschweiz. Dieses Gedenkturnier ist das absolut schönste Hallenturnier dieser Art», wand Schiedsrichter-Legende Kurt Weder den Veranstaltern ein Kränzchen. Der Schiedsrichter aus dem Rheintal leitete bereits zum 20. Mal Partien in Eschen.

Hallenfussball 22. Int. Roger-Zech-Gedächtnis in Eschen. Fussballer: 1. Tempel Imbiss. 2. Team Brauhaus. 3. FCS. 4. NK Podlug. 5. Bet 2 Win. 6. KV Pllava. 7. Hilbe Bodenbeläge. 8. FC Rafzerfeld Walti. 9. Bosporus FC. 10. Jetzt gilt’s Ernst. 11. The Citizens. 12. REAL VAT. – 36 Teams klassiert.

All-Star-Team: Samir Hodzic (Tempel Imbiss), Alexander Stölzel (FCS), Lele Sangrigoli (NK Podlug), Alessandro Büchel (Team Brauhaus), Mergin Osmani (Tempel Imbiss).


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18