News-Archiv
   
 

27.01.2011 - Co-Favorit «Brauhaus» strauchelt


Am ersten Turniertag des 20. Roger-Zech-Gedächtnis-Hallenturniers in Eschen standen am Mittwoch die ersten zehn von insgesamt 66 Teams im Einsatz. In der Vorrundengruppe 1 strauchelte überraschend das Team «Brauhaus», das sich in den letzten Jahren schon bis in die Finalrunde vorgekämpft hatte.



In der Vorrundengruppe 1 setzte sich «Lu Drugu Football Club» (Captain Alessandro Corvaglia, Daniele Polverino, Vito Troisio, Domenico Toto, Domenico Macri & Co.) erfolgreich durch. Die Italiener liessen wenig anbrennen, feierten drei Siege (1:0 gegen Jetzt gilt’s Ernst, 3:0 gegen Brauhaus und 1:0 gegen UNTERRICHT.LI) und mussten lediglich Schlusslicht «Tornado» (Captain Keren Demirdas) ein 2:2-Remis zugestehen.



Das Team «UNTERRICHT.LI» (Captain Fatih Ok mit den Gebrüdern Luca und Franco Bargetze & Co.) zeigte erfrischenden, effizienten Fussball und vergab den möglichen Gruppensieg im letzten Gruppenspiel (0:1-Niederlage gegen «Lu Drugu»). In der Partie zuvor hatte Luca Bargetze das schönste Tor des Abends erzielt, als er den Filzball gegen «Brauhaus» ins obere Lattenkreuz gejagt hatte (3:0).



«Brauhaus» (Captain Matthias Konrad, Patrick Beck, Alex Koch & Co.) starteten stark ins Turnier (3:0 gegen Tornado). Auf das respektable 1:1-Unentschieden gegen «UNTERRICHT.LI» folgte die 0:1-Niederlage gegen «Jetzt gilt’s Ernst». In der Folge verloren die Triesenberger den Tritt völlig und schieden aus. «Jetzt gilt’s Ernst» (Captain Kevin Marxer, Andreas Marxer, Helmut Allgäuer, Harry Zech, Diego Haas, Philipp Beck, Sandro Pelizzatti, Elia Sozzi und Ernst Hasler) nutzte die Gunst der Stunde und ging den umgekehrten Weg. Nach schwachem Beginn folgte eine kontinuierliche Steigerung und der Aufstieg in die Zwischenfinals.



Titelverteidiger souverän



Souverän startete Titelverteidiger «Voll dore» (Captain Daniel Kaufmann, Fabio Kindle, Fabian Hutter, Claudio Beck, Mathias Sele, Thomas Beck und Dario Caluori) ins Turnier 2011. Vier Siege waren ein Beleg, dass die Mannschaft auch in diesem Jahr den Gewinn konsequent anstrebt. Sehenswert war das Duell mit dem Gruppenzweiten «Wettcafé Barometer Feldkirch» (Captain Miro Bodrazic). 4:2 behielt das Liechtensteiner Team die Oberhand; Nationalspieler Thomas Beck glänzte mit drei Toren.

Da sich «Wettcafé Barometer» ansonsten ebenfalls keine Blöss gab, war die Frage offen, wer dahinter Rang drei belegt. Das «Team Brasil» (Captain René Piper, Itacir Habitzreuther & Co.), das durchwegs mit brasilianischen Gastarbeitern bestückt ist, zeigte Kampfherz und sicherte sich mit zwei 1:0-Siegen gegen «Keine Ahnung» (Captain Robin Mettler, Damian Schädler, Romeo Schädler, Dominic Wolf, Daniel Salzgeber, Yanick Beck, Nikola Mettler und Manuel Wetter) und «FC Phoneshop» (Teamchef Ugur Bahadir) den Vorstoss in die nächste Runde. Da es kein einziges Remis in dieser Gruppe gab, war die Zäsur letztlich deutlich.

Hallenfussball. Roger-Zech-Gedächtnis 2011. Fussballer. 1. Turniertag

Vorrundengruppe 1: 1. Lu Drugu Football Club 4/7 (7:2). 2. UNTERRICHT.LI 4/5 (6:2). 3. Jetzt gilt’s Ernst 4/4 (4:3). 4. Brauhaus 4/3 (4:5). 5. Tornado 4/1 (2:11).

Vorrundengruppe 2: 1. Voll Dore 4/8 (11:3). 2. Wettcafé Barometer Feldkirch 4/6 (10:4). 3. Team Brasil 4/4 (2:3). 4. FC Phoneshop 4/2 (2:9). 5. Keine Ahnung 4/0 (0:6).


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18