News-Archiv
   
 

25.01.2008 - Der 2. Spieltag: Keine Überraschung


Viele Tore prägten das Geschehen am zweiten Spieltag des Roger-Zech-Gedächtnisturniers 2008 in Eschen. In der Vorrundengruppe 3 der Fussballer ging „Let’s dance“ (Samil Küqür, Julian Bühler, Damiano Curschellas, Simone Piorillo, Yunus Ok, Florian Frick, Datulon Demirbas, Burak Katatoc) als Gruppensieger hervor. „Phone Shop“ (Mehmet Koc, Erhan Kardesoglu, Turgut Can & Co.) und „Für Immer und Ewig“ (Daniel Kaufmann, Lucas Eberle, Sven Beck & Co.) lagen gleichauf, sodass die direkten Begegnungen innerhalb der drei Mannschaften entscheiden mussten. Hier der Vergleich:. „Let’s dance“ (3:0, 0:1), „Phone Shop“ (1:0, 1:2) und „Für Immer und Ewig“ (2:1, 0:3). Zwei Hitzköpfe von „Phone Shop“ und „Let’s Dance“ kassierten Rot und dürfen das Turnier nur noch als Zuschauer mitverfolgen.
.
Erstaunlicherweise konnten „Happy Soccer“ (Team des 51-jährigen Pascal Schütz aus Lienz) und „Prisma United“ (Roger Moser & Co.) nicht in das Geschehen eingreifen. „Prisma United“ liess sogar zwei Frauen auflaufen und schrieb das Motto „Mitmachen ist wichtiger als Siegen“ auf seine Fahnen.

Unfairness: Absenz, ohne sich abzumelden

In der zweiten Donnerstag-Gruppe sorgte die Mannschaft „FC Turabdin“ (Captain Bedros Ercin) für Ärger beim Veranstalter. Ohne sich abzumelden, blieb die Mannschaft dem beliebten Turnier in Eschen fern. Das führte dazu, dass die Teams ein Spiel weniger austragen konnten und die Zuschauer einige Zeit tatenlos zusehen mussten. „SIAL-Kickers“ (Captain Vjekoslav Pobor) präsentierte eine spielstarke Truppe, die mit dem Punktemaximum durchmarschierte und sich keine Blösse gab und den Vorstoss in die nächste Runde sicher reaisierte.
.
Titelvertediger “Lu Drugu“ (Vito Troisio, Rahmed Abdi, Domenico Toto & Co.) behielt trotz der 2:4-Niederlage gegen die „SIAL-Kicker“ die Übersicht und zog als Zweiter in die Zwischenrunde vom Freitag Abend ein. Eher glücklich konnte sich „Selecaoo do Brasil“ (Team von Itazir Habitzreuther), das ebenfalls mit brasilianischen Gastarbeitern in der Landwirtschaft antrat, für die nächste Runde qualifizieren. „Schaan III“ (Marco Tschütscher, Daniel Eberle, Andreas Meyer, Reto Oehri, Manuel Milkovics, Christian Näff, Tim Lemaire) kämpfte unglücklich, obwohl spielerisch gute Ansätze zu sehen waren. Das bedeutete letztlich das vorzeitige Aus.

Spannung pur in der Nightsession

In der Gruppe 6 der Fussballer, der sogenannten Nightsession, überzeugte „Gerster Transporte“ (Murseli Bajram, Agim und Afrim Zeciri, Blerim Murtezi & Co.). Vor allem Agim Zeciri zeigte sich in Goalgetterlaune. Mit 15 Toren war jenes Team das offensiv erfolgreichste in der Vorrunde. Mit dem Punktemaximum war das Verdikt klar und deutlich.
Für „Dahinter kam es zu einem spannenden Vierkampf für zwei Plätze. „Master Stars“ (Captain Kaplan Sakir) besass gute Chancen, verspielte sich jedoch mit einer undiskutablen 1:4-Niederlage im letzten Spiel gegen das punktelose „Karhun“ (Christian Gmür, Darden Haliti, Drin Haliti, Thomas Bernold, Benjamin Eichmann, Belim Afizi, Philippe Steirer, Ercan Ildic, Rene Büchi und Gianluca Degolno) alle Chancen. „Die MOFS“, das von Daniel Boljevic gecoachte Team aus dem vorarlbergischen Fussach schlug sich selbst. Nach dem Startsieg gegen „Karhun“ setzte es in der Folge Niederlagen ab. Nachdem gegen „Barca juniors“ ein 2:1-Sieg glückte, war das deutsch-österreichische Team wieder im Rennen. Doch ausgerechnet im letzten Spiel gegen Gruppensieger „Gerster Transporte“ fiel der schicksalsträchtige Gegentreffer (0:1) sechs Sekunden vor der Schlusssirene! Da konnte es „ISTANBUL SK“ (Karakoc Hüseyin, Yilmas Güney, Ünlü Yasin, Özylmak Kerem, Öztürk Ufuk, Ünlü Tolga, Ünlü Necati, Karakoc Burak, Karakoc Garip und Karakoc Ali) mit einem gemählichen 2:2-Remis gegen „Barca juniors“ (Ivan Quintans, Christian Gassner, Mehuka Blerand, Yildiz Seyhan, Andreas Christen & Co.) für den Einzug in die zweite Runde richten.

Hallenfussball. Vorrunde Fussballer. Gruppe 4: 1. Let’s Dance * 4/6 (13:1). 2. Phone Shop * 4/6 (8:6). 3. Für Immer und Ewig * 4/6 (8:6). 4. Prismas United 4/2 (5:13). 5. Happy Soccer 4/0 (4:12). * = Die direkten Begnungen entschieden.

Gruppe 5: 1. SIAL-Kicker 3/6 (9:3). 2. Lu Drugu 3/4 (7:6). 3. Selecaoo do Brasil:3/2 (3:5). 4. Schaan II 3/0 (1:6). – FC Turabdin ohne Angabe von Gründen nicht erschienen!

Gruppe 6: 1. Gerster Transporte 5/10 (15:2). 2. Istanbul SK 5/6 (6:8). 3. Barca juniors 5/5 (6:7).


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18