News-Archiv
   
 

24.01.2008 - Der 1. Spieltag: Favoriten ohne Makel


Am ersten Spieltag des Roger-Zech-Gedächtnisturniers 2008 gaben sich die Favoriten keine Blösse. Einer dieser Favoriten, die „Lederginggis“ (Fatih Ok, Andreas Marxer & Co.) zogen als Gruppensieger in die Zwischenfinals ein, allerdings kassierten sie gegen „Allstars“ (Team aus dem Raum Werdenberg) eine 0:1-Niederlage. Dieser Sieg war für die „Allstars“ der Garant, in die Zwischenfinals einzuziehen. „Gitzihöll-Kicker“ (Michael Beck & Co.) hätte den Einzug in die zweite Runde geschafft, doch Terminprobleme führten zu einem Forfait in den Zwischenfinals, sodass „Die PINgUS“ (Burak Ok, Christian Ritter & Co.) als Viertplatzierte deren Platz erbten. Es gab übrigens kein einziges Remis in dieser Gruppe.
Neben den freiwilligen Abgang der „Gitzihöll-Kicker“ mussten auch „FIFA Buchs“ das Kapitel Roger-Zech-Gedächtnis-Hallenturnier 2008 beenden und die Heimreise anreten. „FIFA Buchs“ kassierte wenig Gegentreffer, doch in der Offensive fehlte es an der Durchschlagskraft.

Spannung dank enger Partien

Eng verlief die Vorrundengruppe 2 zwischen Gruppensieger „Insider Bar“, einem Team aus dem österreichischen Fussach, und „Frick Stefan Spenglerei“ (Portugiesenteam aus Vaduz). Zwei Zähler Differenz war ein klares Indiz, drei Remis hielten die Spannung bis zuletzt offen. HNK Croatia Buchs (Ivo Capaljia & Co.) warfen ihre Routine in die Waagschale und sicherten sich das Ticket für die zweite Runde.
„D. C. Zenter“ aus dem Mittelrheintal zeigte Höhen und Tiefen und qualifizierte sich letztlich doch für die Zwischenfinals, obwohl im letzten Spiel gegen HNK Croatia eine vermeidbare Niederlage (3:4) resultierte. „Bluten mussten deshalb „Frick Stefan Spenglerei“, die mit zwei Remis und einem Sieg nicht wirklich vom Fleck kamen. Sie schieden ebenso aus, wie FC Vaduz Jun. A Gruppierung (Trainer Slijvar Sahudin). Den 17-Jährigen fehlte die Cleverness sowie die Kaltschnäuzigkeit, sodass die Nachwuchsspieler ohne Punktgewinn aus den Traktanden fielen.

Die stärkste Mittwoch-Gruppe
Das „Wettcafé Barometer“ (Captain Miro Bodracic) zeigte ansatzweise guten Fussball, kombinierte heute Mittwoch Abend wohl am gefälligsten. Nachdem schon vor dem letzten Gruppenspiel der Aufstieg in die zweite Runde sicher war, fehlte im letzten Spiel gegen „Balkan Xpress“ die letzte Konsequenz, sodass eine 2:3-Niederlage resultierte. Der Einzug in die nächste Runde war dennoch gewiss.
„Schoko 2 Weiza Kickers“ (USV-Reserveteam mit Peter Kersting & Co.) spielte erfrischend auf, liess zwar oftmals die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen, doch holten die Gastgeber sogar noch den Gruppensieg, obwohl sie im Direktduell gegen „Wettcafé Barometer“ knapp mit 1:0 verloren hatten. Das „Team Brasil“, Gastarbeiter aus Brasilien, die vorwiegend in der heimischen Landwirtschaft beschäftigt sind und mit Captain Itacir Habitzreuther einen langjährigen Freund des Unterländer Hallenturniers in ihrer Mitte haben, schaffte den Einzug in die nächste Runde. Sie schalteten in der stärksten Mittwoch-Gruppe Teams wie „Balkan Xpress“, die sich mit einigen blauen Karten (Zweiminuten-Strafen) ihrer Chancen beraubten, „Ninos“ (Captain Agron Baqiri) und „Tarantella-dancers“ (Silvan Virdo) aus.

Hallenfussball. Vorrunde Fussballer. Gruppe 1: 1. Lederginggis 4/6 (13:4). 2. Allstars 4/5 (3:2). 3. Gitzihöll-Kicker 4/5 (6:6). 4. Die PINgUs 4/4 (2:8). 5. FIFA Buchs 4/0 (1:5).
br
Gruppe 2: 1. Insider Bar 4/6 (4:2). 2. HNK Croatia Buchs 4/5 (9:6). 3. D.C. Zentrum 4/5 (9:5). 4. frick stefan spenglerei 4/4 (5:5). 5. FC Vaduz Jun. A Grp. 4/0 (2:11). ).
br
Gruppe 3: 1. Schoko 2 Weiza Kickers 5/8 (10:3). 2. Wettcafé Barometer 5/7 (13:6). 3. Team Brasil 5/6 (9:6). 4. Balkan Xpress 5/6 (6:5).. 5. Ninos 5/3 (4:6). 6. Tarantella-dancers 5/0 (0:16). – Team Brasil aufgrund der direkten Begegnung (1:0) für die zweite Runde qualifiziert.


Zurück
   
     
  IG Fussballfreunde Unterland, Fluxstrasse 36, FL-9492 Eschen - Tel. +423 373 15 02 - Mobil +41 79 636 20 18